Stadtjugendamt München

Infos und Erfahrungen mit dem Jugendamt München

Das Jugendamt München und alle wichtigen Informationen über das Jugendamt in München

Landeshauptstadt München
Sozialreferat
Stadtjugendamt München
Luitpoldstraße 3
80335 München

Tel.: 089 233-49501
Mail: jugendamt.soz@muenchen.de

Aufgaben Jugendamt München

Die Aufgaben des Jugendamtes München sind im Sozialgesetzbuch (SGB) achtes Buch (VIII) -Kinder- und Jugendhilfe- geregelt. Jeder Landkreis und jede kreisfreie Stadt hat demnach ein Jugendamt als Abteilung der Kommunalverwaltung einzurichten.

Die Aufgaben des Jugendamtes München sind unter anderem:


Mit diesem vielfältigen Aufgabenbereich gibt es für das Jugendamt natürlich ein Dilemma. Denn einerseits soll das Jugendamt München die Eltern vertrauensvoll beraten. Für eine gute Beratung ist aber normalerweise eine Vertrauensbasis erforderlich.
Das Jugendamt ist gleichzeitig auch verpflichtet bei Familiengerichtlichen Verfahren mitzuwirken und dort Bericht zu erstatten und kann hinterher sogar die Vormundschaft übernehmen oder die Kinder in Obhut nehmen. Häufig ist es für das Jugendamt natürlich einfacher Kinder in Obhut zu nehmen als den Eltern Beratung und Unterstützung anzubieten. Es kann grundsätzlich auch nicht ausgeschlossen werden, das das Jugendamt seine Beratung missbraucht um Schaden anzurichten um dann hinterher die Kinder in Obhut zu nehmen und als Retter in der Not dazustehen.
Eine repräsentative Umfrage zur Lage im Familienrecht in Deutschland kommt deswegen warscheinlich auch nicht zufällig zu dem vernichtenden Urteil das 3 von 4 Betroffenen mit dem Jugendamt unzufrieden sind.

Das Dilemma des Jugendamtes München

Wenn Jugendämter ihrer Beratungs- und Unterstützungspflicht nachkommen würden, dann wären Inobhutnahmen deutlich seltener. Mittlerweile ist es aber so das die Inobhutnahmen ein Level erreicht haben, das zumindest der Verdacht besteht das das Jugendamt entweder nicht gewillt oder eben nicht in der Lage ist, seiner primären Aufgabe dahingehend nachzukommen dem Kind sein Grundrecht aus Artikel 6 auf Erziehung durch die eigenen Eltern zu gewährleisten. Und wenn man sich anschaut was die Fremdunterbringen kosten, dann muss man sich ja auch mal fragen, wer davon profitiert. Das sind dann in der Regel die gleichen Organisationen die das Jugendamt im Jugendhilfeausschuss beraten.

Wer kontrolliert eigentlich das Jugendamt?

Da das Jugendamt Teil der Kommunalverwaltung ist, wird das Jugendamt durch die Verwaltung kontrolliert. Oberster Verantwortlicher ist dann der Chef der Verwaltung also der jeweilige Bürgermeister / Oberbürgermeister bzw. der entsprechende Landrat. Desweiteren werden die Angebote und Maßnahmen der Jugendhilfe im sogenannten Jugendhilfeausschuss (als Teil des Jugendamtes)besprochen. Hier werden auch entsprechende Gelder an die Beratungsorganisationen „verteilt“. Das perfide hierbei ist das in diesen Ausschüssen oftmals sehr viele Organisationen aus der Helferindustrie beratend tätig sind und die lokalen Politiker dahingehend beraten können, ihnen die entsprechenden lukrativen Aufträge zukommen zu lassen. Das Kind steht hier nach unserer Meinung nicht im Mittelpunkt. Es besteht hier zudem die Möglichkeit der Korruption, weil Politiker häufig mit entsprechenden Posten in der Helferindustrie entschädigt werden. Deswegen ist einer unserer Reformvorschlägen auch, das die Kommunalverwaltungen offen legen müssen, an wen das Geld aus der Jugendhilfe fliesst. Da es keine übergeordnete neutrale Kontrollinstanz der deutschen Jugendämter gibt, wollen wir im Sinne unseres journalistischen Auftrags über das Jugendamt München berichten.

Jugendamt München unter Beobachtung

Hierzu werden wir uns unter anderem mit kritischen Fragen an das Jugendamt München wenden und werden auch (mögliche) Interessenkonflikte aufzeigen.
Wir werden selbstverständlich gerne auch über die positiven Dinge des Jugendamtes München berichten, da wir sachlich bleiben wollen.
Aber zur Sachlichkeit gehört es eben auch das Fehler ebenfalls angesprochen werden und das Jugendamt München selber schaut, wo es besser werden kann.
Wir laden das Jugendamt München daher ein, sich konstruktiv mit der Kritik auseinanderzusetzen.

Desweiteren bieten wir mit unserer Plattform insbesondere betroffenen Eltern eine Möglichkeit, über ihre Erfahrungen mit dem Jugendamt München zu berichten.
Mit dieser Vorgehensweise wollen wir die Transparenz über die Arbeit des Jugendamtes München erhöhen und zudem erreichen das jetzt und zukünftig die Interessen des Kindes mehr in den Mittelpunkt der Arbeit des Jugendamtes gestellt werden.

4 thoughts on “Stadtjugendamt München

  1. Elvis Mai 13, 2022 at 1:43 am

    Hallo zusammen,
    ich bin durch Zufall auf diese Seite gekommen und finde das Thema JA München sehr interessant. Ich bin Vater von 2 Töchtern (13, 4) und habe riesigen Stress mit meiner Frau welche ich nach 15 Jahren überhaupt nicht mehr Einschätzen kann. Ich will die Mutter meiner Kinder nicht schlecht machen, dass muss ich deutich Sagen!
    Durch fast sinnlosem Googeln, nach Hilfe für Väter, welche (die Welt) nicht mehr verstehen und sich als Fussabtreter fühlen, hoffe ich hier etwas gefunden zu haben, wo evtl Antworten auch kompetent sind und nicht einfach blablabla.
    Erfahrung Jugendamt/Sozialbürgerhaus Moosach: Schulnote 6- (überfordert oder unkompetent)
    Mein aktueller Fall! z.B.
    am 27.4 wurde ich unserer Wohnung gegn 21.30 verwiesen wg angeblicher Gewalt. Die freundlichen Helfer kamen zu 4t und öffneten unsere Wohnung mit dem Schlüssel meiner Frau. Ohne zu klingeln oder was, machten sich erst bemerkbar nachdem sie schon drinn waren. Schock für Tochter 13j welche alleine mit mir war. Die Mutter war den ganzen Tag mit der 4jährigen (unbekannt) nicht da! OK. Habe bischen was gepackt, ebenso die Tochter (weil sie nicht mit Mamma bleiben will) . Polizei stimmte zu. Auf dem Weg raus wurden mir die 10Tage Kontaktverbot erklärt. Das die Tochter mit mir zusammen geht war wohl nicht von der Mamma geplant, somit gab es nächsten Tag 1000 Anrufe von unbekannten Nummern, welche ich anfangs erst ignorierte, mich dann doch bei einer Handy-Nummer meldete, welche bei mir unter (muss herausfinden wer das ist) gespeichert war. Diese habe ich aus den Verbindungsnachweisen meiner Frau und bei monatelangem versuch zu erfahren, wem die Nummer gehört durch Anrufe wurde ich immer sofort ohne klingeln geblockt.
    Jetzt meldete sich eine Frau Weyrich welche sehr übertrieben Ihre Position klarstellen wollte. JA ist ja JA. Wo ist das Kind, welche adresse wir sind, etc. etc. Was mir einfalle das Kind mitzunehmen und sie sei ja Schulpflichtig usw.. Termin vereinbart, kein problem. Dann war diese Tante überhaupt nicht erfreut, dass ich es nicht zulassen wollte, daß mein Kind mit 2 JA-Tanten alleine durch die Mangel genommen wird. Denn keine Gespräche werden aufgezeichnet und vorallem wird nicht im vorherein gesagt, daß das 4 Augen Gespräch ein 6 Äugiges ist. Sehr schwer wurde meine Schwester zugelassen für das 4augen gespräch , allein mit ner 13järigen.
    Seit diesem Zeitpunkt, werden meine Mails,Anrufe,Nachrichten und es sind nicht wenige, nicht beantwortet bzw. es wirde geantwortet nur wenn die was brauchen. KEINE Frage von mir, wurde beantwortet oder geschweige denn zurückgerufen. ! Auch Anfragen meiner RA´in werden nicht beachtet.
    Ach da gibt es soo viel zu Schreiben. Aufjeden Fall erhoffte ich mir HILFE von den Sozialbehörden, welche schlicht nur der Mutter alle möglichen Hilfestellungen geben.
    Auch durch eine Mail seitens JA, kam ich in Schwierigkeiten durch Verstosse der Auflagen, da in der Mail klar geschrieben wurde, KOntaktverbot zur Mutter und der 4jährigen bis zum 5.5., ausgeschlossen der 13järigen . Andere dokumente hatte ich nicht.Auf die Bitte den Sachverhalt zu klären mit KOntaktverbot, kam NICHTS. Denn es Stellte sich heraus folgendes:
    Mündlich von Polizei wurden 10 Tage genannt, für Wohnung,Mamma Kleinkind. d.h. 27.4-7.5
    Mail JA vom 29.4 wie o.g., Mamma und Kleine bis 5.5.
    Am 6.5 wurde mir per Mail ein Beschluss wo nur Kontaktverbot zur Ehefrau steht und ein Polizeibericht der Wohnungsverweisung wo Kontaktverbot zu 2Kindern und Frau bis 11.5. steht
    JA Frau Weyrich weder PI44 haben bis heute nicht auf die Frage geantwortet: “ An was soll ich mich halten?“ Diese Frage war zu schwer oder (mein Gefühl) dass die wirklich warten dass ich einen Fehler mache.
    Darum Landete ich jetzt auch hier, einfach Hilfesuchend nach Institutionen, Beratungsstellen, Anwälten usw.
    Freut mich sehr zumindest kleine Infos hier gefunden zu haben, bzgl Beschwerde JA. Bürgermeister ich komme 🙂

    Fazit Jugendamt München/Moosach: Fr. Weyrich, Fr. Nixel und deren superschlaue Vorgesetzte helfen nur Müttern und Sich. Den Müttern bieten Sie sogar interne Hilfe für das Wohnungsamt an, und mir verneinen Sie das obwohl ich es Schwarz auf weiss hab. FRECHHEIT, Diskriminierung

    Würde mich sehr freuen, wenn jemand Hilfe geben könnte mit dem ganzen Ablauf.
    Rechtsanwalt, Wohnung, Geld, Familiengericht usw
    Danke im Voraus,
    P.S. Zumindest hab ich mich etwas Ausweinen können

  2. Despina August 16, 2022 at 5:19 pm

    Hallo Elvis es ist sehr interessant wie du um deine Kinder kämpfst ich habe selber zwei Kinder die älteste ist 20 und die kleine ist 8 Jahre alt ich habe auch mit den unfähigen Jugendamt nur Probleme wenn man Hilfe braucht ist meiner da der wo hilft ich finde es sehr verantwortlich von dir das du um deine Kinder da bist und für deine Kinder auch kämpfst mein Exmann den ist es egal gewesen der hat keine Verantwortung für seine Kinder nicht Mal Unterhalt zahlen wollte er nicht wenn ein Vater um seine Kinder kümmern will läst in keiner aber wenn ein Vater nicht kümmern will das interessiert kein Jugendamt hast du keine Freunde oder Eltern da wo du schlafen kannst sonst würde ich dir raten bei eine Familienanwältin die heißt aleiter die ist Familienanwaltin die Frau aleiter kann dir helfen Schubertstraße 6 die ist super die würde ich dir empfehlen viel Glück mit deinem Kinder und schreibe wie es war

  3. Maria August 10, 2023 at 8:24 pm

    Wer hat Erfahrung und oder Infos zu Herrn Fedrich und oder dem Waisenhaus München?

  4. Edyta Dezember 3, 2023 at 6:57 am

    Erst mal Hallo an Alle.
    Es ist ein Hoffnungsschimmer zu sehen, es gibt noch Menschen, die Wahr nehmen was für eine grenzenlose Macht Jugendamt ausübt. Und das definitiv nicht zum Wohle des Kindes.
    Ich bin seit 2021 von meine Tochter, damals 12 systematisch von KV mit Hilfe des JA boykottiert und entfremdet. Diese Schickanen gehen so bis Heute. Das Mädchen, heute 14, obwohl ich über 12 Jahre die Hauptbezugsperson war, geht seit 2021 nicht zur Schule. Eine ein mal Gymnasiastin, die auch Samstag Polnische Schule besuchte, sitzt samt KV ( arbeitslos) zu Hause. JA bleibt nicht nur untätig sondern drehte alles so um, ich wäre Schuld an der Situation. Da ich Ausländerin bin, ist es für mir sehr schwer die gesetzliche Lage zu überblicken. Zwei Anwältinen haben auch nicht wirklich was bewirkt um die Situation des Kindes zu verbessern. Es zählt die Wille und die Aussagen des Kindes. Und es ist völlig egal ob das Kind manipuliert worden ist oder nicht. Fakt ist, obwohl in Deutschland Schulpflicht gilt, scheint es in unseren Fall egal zu sein. Es heißt, der KV kooperiert mit JA. Ich muss machtlos zusehen wie KV und JA kontinuierlich mein( ich schreibe absichtlich mein, denn KV hat sich bis 2021 nicht mal die Bohne um unsere Tochter gekümmert) Kind zerstören. Was ich bis jetzt alles unternommen habe, wird dauerhaft gegen mich verwendet. Seit 19.03.2023 habe ich meine Tochter nicht gesehen. Leider ist es nicht so, dem Kind geht es gut und sie möchte bloß mit der Mutter keinen Kontakt. Dem Mädchen geht’s immer schlechter. Seit Oktober 2023 leidet sie unter Panikattacken. Es ist für mich kaum tragbar es hier vor sich hin geht. Sogar dass Geschenke, die ich verschicke, damit meine Tochter weißt, ich bin für die da und ich liebe sie und vermisse, wurde gegen mich verwendet. Gleichzeitig verzichtete der kV auf Erziehungshelfer vom JA. Das war aber für JA in Ordnung. Meine Verzweiflung und Empörung über dieses Amt ist gigantisch. Unsere Fall ist beim JA München Nord Knorrstraße 101-103.
    Derzeit bin ich auf der Etappe, Akten Einsicht. Die Akte war nicht komplett, es fehlten viele Seiten und viele waren durch Tinte beschmiert und somit nicht lesbar. Ich weiß, es gibt viele solche Fälle von Mutter und Väter, die machtlos da stehen und kaum eigene Kinder Schutzen können von den Amt, der eigentlich dem Kinderschutz Dünen sollte. Nun aber ist es nicht so. Ganz Deutschland ist betroffen. Wir bitte alle um Hilfe. So kann es nicht weitergehen. Diese entsetzliche Leid muss aufhören. Kinder werden benutzt um Rache an den einen Elternteil auszuüben. JA kontrolliert nicht ausreichend bis kaum und dann wenn die merkten, sie haben Fehler gemacht, suchen sie sich den Schuldigen aus um sich selbst zu schützen von möglichen Konsequenzen. Die Argumente, des Amtes sind jedes Mal so der Art absurd, dass einen normalen Menschen erst mal tatsächlich die Sprache verschlägt. In unseren Fall hat Entziehung, Entfremdung, Missbrauch der Kinderseele, Missbrauch der Kinderrechte. Verleumdung und wahrscheinlich auch vieles mehr statt gefunden. In den Akten ist alles bereits verdreht. So viel zur Arbeit des JA in München Nord. An Alle betroffen Eltern, bleibt stark♥️

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website