Jugendamt Mönchengladbach

Infos und Erfahrungen mit dem Jugendamt Mönchengladbach

Das Jugendamt Mönchengladbach und alle wichtigen Informationen über das Jugendamt in Mönchengladbach

Aufgaben Jugendamt Mönchengladbach

Die Aufgaben des Jugendamtes Mönchengladbach sind im Sozialgesetzbuch (SGB) achtes Buch (VIII) -Kinder- und Jugendhilfe- geregelt. Jeder Landkreis und jede kreisfreie Stadt hat demnach ein Jugendamt als Abteilung der Kommunalverwaltung einzurichten.

Die Aufgaben des Jugendamtes Mönchengladbach sind unter anderem:


Mit diesem vielfältigen Aufgabenbereich gibt es für das Jugendamt natürlich ein Dilemma. Denn einerseits soll das Jugendamt Mönchengladbach die Eltern vertrauensvoll beraten. Für eine gute Beratung ist aber normalerweise eine Vertrauensbasis erforderlich.
Das Jugendamt ist gleichzeitig auch verpflichtet bei Familiengerichtlichen Verfahren mitzuwirken und dort Bericht zu erstatten und kann hinterher sogar die Vormundschaft übernehmen oder die Kinder in Obhut nehmen. Häufig ist es für das Jugendamt natürlich einfacher Kinder in Obhut zu nehmen als den Eltern Beratung und Unterstützung anzubieten. Es kann grundsätzlich auch nicht ausgeschlossen werden, das das Jugendamt seine Beratung missbraucht um Schaden anzurichten um dann hinterher die Kinder in Obhut zu nehmen und als Retter in der Not dazustehen.
Eine repräsentative Umfrage zur Lage im Familienrecht in Deutschland kommt deswegen warscheinlich auch nicht zufällig zu dem vernichtenden Urteil das 3 von 4 Betroffenen mit dem Jugendamt unzufrieden sind.

Das Dilemma des Jugendamtes Mönchengladbach

Wenn Jugendämter ihrer Beratungs- und Unterstützungspflicht nachkommen würden, dann wären Inobhutnahmen deutlich seltener. Mittlerweile ist es aber so das die Inobhutnahmen ein Level erreicht haben, das zumindest der Verdacht besteht das das Jugendamt entweder nicht gewillt oder eben nicht in der Lage ist, seiner primären Aufgabe dahingehend nachzukommen dem Kind sein Grundrecht aus Artikel 6 auf Erziehung durch die eigenen Eltern zu gewährleisten. Und wenn man sich anschaut was die Fremdunterbringen kosten, dann muss man sich ja auch mal fragen, wer davon profitiert. Das sind dann in der Regel die gleichen Organisationen die das Jugendamt im Jugendhilfeausschuss beraten.

Wer kontrolliert eigentlich das Jugendamt?

Da das Jugendamt Teil der Kommunalverwaltung ist, wird das Jugendamt durch die Verwaltung kontrolliert. Oberster Verantwortlicher ist dann der Chef der Verwaltung also der jeweilige Bürgermeister / Oberbürgermeister bzw. der entsprechende Landrat. Desweiteren werden die Angebote und Maßnahmen der Jugendhilfe im sogenannten Jugendhilfeausschuss (als Teil des Jugendamtes)besprochen. Hier werden auch entsprechende Gelder an die Beratungsorganisationen “verteilt”. Das perfide hierbei ist das in diesen Ausschüssen oftmals sehr viele Organisationen aus der Helferindustrie beratend tätig sind und die lokalen Politiker dahingehend beraten können, ihnen die entsprechenden lukrativen Aufträge zukommen zu lassen. Das Kind steht hier nach unserer Meinung nicht im Mittelpunkt. Es besteht hier zudem die Möglichkeit der Korruption, weil Politiker häufig mit entsprechenden Posten in der Helferindustrie entschädigt werden. Deswegen ist einer unserer Reformvorschlägen auch, das die Kommunalverwaltungen offen legen müssen, an wen das Geld aus der Jugendhilfe fliesst. Da es keine übergeordnete neutrale Kontrollinstanz der deutschen Jugendämter gibt, wollen wir im Sinne unseres journalistischen Auftrags über das Jugendamt Mönchengladbach berichten.

Jugendamt Mönchengladbach unter Beobachtung

Hierzu werden wir uns unter anderem mit kritischen Fragen an das Jugendamt Mönchengladbach wenden und werden auch (mögliche) Interessenkonflikte aufzeigen.
Wir werden selbstverständlich gerne auch über die positiven Dinge des Jugendamtes Mönchengladbach berichten, da wir sachlich bleiben wollen.
Aber zur Sachlichkeit gehört es eben auch das Fehler ebenfalls angesprochen werden und das Jugendamt Mönchengladbach selber schaut, wo es besser werden kann.
Wir laden das Jugendamt Mönchengladbach daher ein, sich konstruktiv mit der Kritik auseinanderzusetzen.

Desweiteren bieten wir mit unserer Plattform insbesondere betroffenen Eltern eine Möglichkeit, über ihre Erfahrungen mit dem Jugendamt Mönchengladbach zu berichten.
Mit dieser Vorgehensweise wollen wir die Transparenz über die Arbeit des Jugendamtes Mönchengladbach erhöhen und zudem erreichen das jetzt und zukünftig die Interessen des Kindes mehr in den Mittelpunkt der Arbeit des Jugendamtes gestellt werden.

2 thoughts on “Jugendamt Mönchengladbach

  1. Simon und Andrea Martina Huber Dezember 14, 2020 at 3:01 pm

    Nur auf diesem Weg ist das Jugendamt/Sozialer Dienst in Mönchengladbach aus seiner Vormund/Pflegschaft gegenüber unseren Kindern entpflichtet worden:
    Um sich gegen das Jugendamt zur Wehr zu setzen hatten wir über die Rechtspflege beim Amtsgericht eine Beschwerdemöglichkeit….
    In unserem Fall wurde das Jugendamt Mönchengladbach 2004 gegenüber unserer Tochter nach zehn Jahren aus seiner Vormundschaft entlassen, auch dann bekamen wir erstmals Einsicht in unsere Akten.
    Der Übertragung einer Privatvormundschaft auf die Großmutter mütterlicherseits wurde jedoch nicht zugestimmt obwohl ehem. Richter aus Mönchengladbach/Rheydt (Bergmann) dieses 2007 noch propagierten………..
    Die Behauptung, wir hätten unsere Tochter vernachlässigt, wurde vom Jugendamt benutzt, um unser zweites Kind, den am 31.03.1994 geborenen Simon Tobias Huber, aus dem Wochenbett der Mutter fortzunehmen. Dieses Kind wuchs in einer Pflegestelle auf…
    Am 16.07.2012 sprach das Amtsgericht die Annahme unseres Sohnes, trotz Volljährigkeit, nach den Vorschriften eines Minderjährigen aus….
    Familie Weiß hat pflichtwidrig einen Antrag auf Umgang zwischen unserem Sohn Simon Tobias Huber (Tom Weiß) und seiner Schwester Jessica Huber, unterlassen….
    Durch das Oberlandesgericht erstritten und heute noch boykottiert durch Jugendamts/Pflegschafts – Betreuungs – und Familiengerichtspersonal, erhielt der Ursprungsvater Simon Huber im März 2006 nach 12 Jahren erstmalig und wir als Ursprungseltern zusammen, bis heute 2020 ein gemeinsames Umgangsrecht zuhause vierzehntägig , Samstags von 11:00-18:00 h mit unserer behinderten Tochter…..

  2. Simon und Andrea Martina Huber Dezember 14, 2020 at 3:20 pm

    M. – J. Leonhard

    Schwarzbuch Jugendamt-eine Streitschrift gegen die masseninobhutnahmen durch Jugendämter in Deutschland, GRIN Verlag
    Auszug:
    Novellierung des BGB § __1666 im März
    2008. Das Jugendamt kann Kinder ohne
    Nachweis in Obhut nehmen. Beweislastumkehr: Eltern müssen nachweisen, dass sie nicht gegen das Kindeswohl verstoßen

    Den Mindestumgang der Eltern einklagen. Möglicherweise ist eine Abschaffung und Reorganisierung der Jugendämter die einzige Lösung. Durch die Masseninobhutnahmen werden die Jugendämter von der Bevölkerung nicht mehr als Helfer, sondern als Bedrohung für Familienglück und Zusammengehörigkeit der Familienmitglieder angesehen 
    Die staatlichen Inobhutnahmen (stationäre Heimunterbringung ohne richterlichen Beschluss, nur auf Verdacht, vor häuslicher ambulanter Betreuung) hat dazu geführt, dass Deutschland derzeit mit einer Steigerung von 14% weltweit die höchste Quote an Inobhutnahmen hat.

    Einige Gutachter arbeiten hauptsächlich oder ausschließlich für die Jugendämter und sind von ihnen finanziell abhängig.
    Wie die Gutachten dieser Psychologen aussehen, entspricht unter diesen Umständen den Erwartungen.

    Da die meisten Psychologen und Psychiater in irgendeiner Form von den Sozialbehörden oder dem Jugendamt abhängig sind, ist es nahezu unmöglich, einen unabhängigen Gutachter ausfindig zu machen, der in einem solchen Fall ein ” Gegengutachten” schreiben könnte.

    Gegen einen vom Jugendamt eingesetzten Rechtspfleger sollten Sie Ihre Beschwerde
    beim Jugendamt und bei der Anwaltskammer einreichen.

    Grundsätzlich ist bei Verfehlungen seitens eines Anwalts oder Richters zu empfehlen, vom
    Anwalt überprüfen zu lassen, ob nicht der Tatbestand der Rechtsbeugung gegeben ist.

    Einige Rechtsanwälte raten dazu, einen Gutachter aus einem anderen Bundesland zu beauftragen, da dieser weniger stark von der
    Einflussnahme der örtlichen Pflegeindustrie und der örtlichen Jugendämter betroffen ist.
    Die ganze Sache hat einen Haken:
    Das Gericht spielt in der Regel nicht mit und besteht auf einem Gutachter, mit dem es vor Ort schon lange zusammenarbeitet.
    Rechtsanwalt Claus Plantiko:
    Kein Protest gegen die Zerstörung der Familie durch staatlichen Kindesraub seitens der Jugendämter und Familien-richter, gegen Sexualisierung schon der Kleinkinder, obwohl (oder weil?) Freud, 1905, Ges. Werke VII, S. 149 sagte: „Kinder, die sexuell stimuliert werden, sind nicht mehr erziehungsfähig, die Zerstörung der Scham bewirkt eine Enthemmung auf allen anderen Gebieten, eine Brutalität und Missachtung der Persönlichkeit des Menschen“, und ohne Zügelung des Geschlechtstriebes gibt es keine Kultur, keine funktionierenden zwischenmenschlichen Beziehungen, keine wirtschaftliche Leistung, keinen Fortschritt („Das Unbehagen in der Kultur“).

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website