Hanseatisches Oberlandesgericht

Hanseatisches Oberlandesgericht (Hamburg)

Das Hanseatische Oberlandesgericht ist das Oberlandesgericht des Landes und der freien Hansestadt Hamburg. Das hanseatische Oberlandesgericht ist die höchste Instanz der ordentlichen Gerichtsbarkeit und steht im Gerichtsaufbau bei familienrechtlichen Auseinandersetzungen direkt über den Familiengerichten und unterhalb des Bundesgerichtshofes.

OLG Hamburg = Hanseatisches Oberlandesgericht?

Bis 1947 war das hanseatische Oberlandesgericht (in Hamburg) auch das Oberlandesgericht für Bremen. Mittlerweile hat Bremen ein eigenes Oberlandesgericht, das sich “hanseatisches Oberlandesgericht Bremen” nennt.  Die offizielle Bezeichnung des Oberlandesgerichtes in Hamburg heisst jedoch bis heute “Hanseatisches Oberlandesgericht”. Auf die Zusatzbezeichnung “Hamburg” wird verzichtet.

Das hanseatische Oberlandesgericht ist das Beschwerdegericht für Beschwerden gegen Entscheidungen der Hamburger Familiengerichte. Im Bezirk des hanseatischen Oberlandesgerichts gibt es 8 Familiengerichte. Der Zuständigkeitsbereich des hanseatischen Oberlandesgerichts umfasst ca 1,9 Mio Einwohner. 

Familiengerichte im Gerichtsbezirk des Hanseatischen Oberlandesgerichts

Kontaktdaten und Anschrift Hanseatisches Oberlandesgericht

Hanseatisches Oberlandesgericht
Sievekingplatz 2
20355 Hamburg

Tel: 040-428280
Fax: 040-427988200
E-Mail: Poststelle@olg.justiz.hamburg.de

Urteile hanseatisches Oberlandesgericht aus dem Bereich Familienrecht

zum gegenwärtigem Zeitpunkt haben wir keine Urteile des hanseatischen Oberlandesgericht auf die wir verweisen können.

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website